Brasilien

Brasilien

Wer in Brasilien unternehmerisch tätig ist, kennt den Begriff „Lava Jato“, zu Deutsch: Autowäsche. Dabei handelt es sich um einen milliardenschweren Korruptionsskandal des halbstaatlichen Ölkonzern Petrobras. Auch wenn die Härte der Ermittlungen und Sanktionen in Brasilien neu sind, die weitreichenden Korruptionsfälle bis in hohe Regierungsämter hinein sind es nicht. Letztes Jahr belegte Brasilien neben Kolumbien und Peru Platz 96 von 180 Ländern auf Transparency Internationals Korruptions-Perzeptions-Index.

Um das hohe Niveau an Korruption zu bekämpfen, ist Brasilien über Jahre hinweg zu einem der administrativ und bürokratisch am stärksten durchregulierten Ländern der Welt avanciert.  Diese Regulierungen sind für Unternehmen zeit- und kostenintensiv und hemmen dementsprechend das wirtschaftliche Wachstumspotenzial des Landes. Um diese negativen Nebeneffekte zu bekämpfen, wurde unter anderem ein elektronisches Buchhaltungssystem (Sistema Público de Escrituração Digital, SPED) eingeführt, welches papierbasierte Reportingaktivitäten signifikant reduziert und damit das Ausfertigen, Versenden, Erhalten und Speichern von Rechnungen für Audits erheblich vereinfacht.

 

e-Invoicing

In Brasilien ist die elektronische Rechnungsstellung in Form der  Nota Fiscal Eletrônica (NF-e) für fast alle Unternehmen verbindlich. Die zuständige Steuerbehörde ist die Secretaria de Fazenda (SEFAZ), welche mit den bundesstaatlichen Behörden zusammenarbeitet. Die NF-e ist nur dann gültig, wenn sie die elektronische Signatur des Verkäufers sowie die Verifizierung der SEFAZ in Form eines Autorisierungs-Barcodes (DANF-e) trägt, bevor die Ware versendet wird. Neben der NF-e für Waren gibt es auch entsprechende Rechnungen für Dienstleistungen und Transporte:

NFe für Waren
Es ist keine Warenauslieferung ohne gedruckte Rechnung mit Autorisierungscode (DANFe) möglich.

NFE-s für Dienstleistungen
Der Dienstleister sendet die Rechnung zur Stadt/Kommune, die diese autorisiert. Anschließend lädt der Käufer die Rechnung direkt von der Stadt-Website runter.

CTe für Transporte
Bei Nutzung firmenexterner Transportdienstleister muss die Rechnung durch den Käufer validiert und über dessen Backend-System in seinen monatlichen Bericht an die Regierung integriert werden. Das Dokument CTe 3.0 muss  beim Transport mitgeführt werden.

Eine Erweiterung des SPED ist das Bloco K, welches Details zur Nutzung von Rohmaterialien, Inventar- und Lagerbewegungen der Bestände enthält und ab 2019 verpflichtend elektronisch einzureichen ist. Mehr...

Die Limitada

Gründung eines Tochterunternehmens in Brasilien – die Limitada (Ltda.) Was? Das brasilianische Äquivalent zur deutschen…

S4/HANA in Brasilien

Brasilianischer S4/HANA-Hürdenlauf SAP S/4HANA soll Unternehmen die Arbeit leichter machen und Kosten einsparen: vereinfachte Datenmodelle,…

Lava Jato Brasilien

Die Mutter aller Korruptionsskandale …titelte das Manager Magazin über die Operation „Lava Jato“, zu deutsch:…

Superwahljahr LATAM

2018 wird in 7 Ländern Lateinamerikas gewählt – doch was bedeutet dies wirtschaftspolitisch? Brasilien, Costa…

Steuerfachbegriffe Brasilien

Bloco K: SPED ergänzende Reports, die für produzierende Unternehmen verpflichtend sind. Die Reports enthalten Informationen…

Quick-Check Wirtschaft LATAM

Im- und Exporte nach Lateinamerika Die folgende Übersicht gibt Aufschluss über die wichtigsten Handelsbeziehungen und…

EU-Mercosur Assoziierungsabkommen

Europäische Erschließung des Markt des Südens Mercosur, das steht für den gemeinsamen Markt des Südens…

Überblick Brasilien

Brasilien Wer in Brasilien unternehmerisch tätig ist, kennt den Begriff „Lava Jato“, zu Deutsch: Autowäsche.…

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.