SAP Tax Declaration Framework (TDF)

TDF ist SAPs Lösung für die steuerrechtlichen Fallstricke Brasiliens. Über Ziel, Funktionsweise und Kundenvorteile informiert Sie dieser Artikel.

Was es ist

Um den komplexen Anforderungen des brasilianischen Steuersystems gerecht zu werden (Stichwort: Compliance!), hat SAP im Jahr 2013 das Tax Declaration Framework (TDF) entwickelt. Dabei handelt es sich um eine integrierte Managementlösung, die auf der SAP HANA Plattform basiert (ebenso S/4HANA) und brasilianischen Unternehmen Zeit und Geld spart, indem sie die folgenden Aufgaben übernimmt:

  • Vorbereitung auf Auditing
  • (vorhersagende) Analyse fiskalischer Informationen
  • Fiskalische Planung und Optimierung von Steuerzahlungen

 

Wie es funktioniert

Dies erfolgt über ein zentrales Steuerlager (Central Tax Repository, CTR) welches Lösungen von SAP und Drittanbietern zusammenführt. Die Besonderheit des CTR ist, dass es in Echtzeit mit den SAP ERP Informationen (also Buchhaltungsdokumenten, Rechnungen etc.) synchronisiert wird und alle relevanten Informationen entsprechend den Vorgaben der brasilianischen Regierung aufbereitet. Darüber hinaus ermöglicht es Kunden und Drittanbietern, zusätzliche Applikationen basierend auf den Metadaten mit standardized semantic, also ohne SAP Originaldaten, zu entwickeln.

 

Welche Reports es erzeugt

  • SPED fiscal Datei EFD und die Buchhaltungs-Datei ECD
  • eSocial
  • CIAP, EFD Bloco G
  • EFD Bloco K
  • SPED EFD Contribuições
  • SPED für Einkommensteuer (ECF)

 

Darüber hinaus kann eine Integration mit fiskalischen Applikationen von SAP-Partnern erfolgen (z.B. wenn es keine direkten SAP-Lösungen gibt), für die wiederum alle notwendigen Daten aus dem CTR gezogen werden. Dadurch werden folgende Funktionen ermöglicht:

  • Validieren und Auditing von Daten
  • Berechnung von Steuerrückzahlungen für direkte und indirekte Steuern
  • Generierung verschiedenster verpflichtender Steuer-Reports

 

Welche Kundenvorteile es bietet

Prinzipiell ermöglicht TDF die Kontrolle, Übersicht und Nachvollziehbarkeit über alle relevanten Steuerinformationen eines Unternehmens. Zusätzlich ermöglicht es Anpassungen an Buchungsvorgänge im Rechnungswesen (z.B. Steuerrückzahlungen) im ERP Backend.

Konkret erhält das Unternehmen dadurch folgende Vorteile:

  • Konsistente Steuerdaten in einem Zentralregister, welches in Echtzeit mit dem ERP backend synchronisiert wird
  • Standardisiertes Interface und Database, das automatisch von SAP gewartet und an gesetzliche Änderungen angepasst wird
  • Erhebliche Zeiteinsparung bei der Verarbeitung von Periodenabschlussaktivitäten
  • Erheblich reduziertes Risiko der fiskalischen Non-Compliance
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.