Peru: CbC Report-Austausch seit MCAA CbC

Ende 2018 unterzeichnete Peru das Multilateral Competent Authority Agreement (MCAA CbC) über den Austausch von länderbezogenen Country-by-Country-Berichten. Dadurch hat sich Peru zum 31. Januar 2019 dazu verpflichtet, CbC-Berichte an 44 Länder zu senden. Jedoch hat Peru bisher nur von Portugal die Zusage erhalten, seine CbC-Berichte zu übermitteln.

 

Meldefrist-Verlängerung

Allerdings wird erwartet, dass bald weitere Austauschbeziehungen aktiviert werden, da die verlängerte Frist für die Einreichung von CbC-Berichten für das Geschäftsjahr 2017 in Peru Mitte März 2019 ausläuft. Hintergrund der Meldefrist-Verlängerung war, dass Peru genügend Zeit für die MCAA CbC-Unterzeichnung sowie deren vollständige Aktivierung haben sollte.

Inzwischen ist jedoch unklar, ob bis zum Ende der Frist alle Aktivierungen erfolgen können. Sollte dies nicht der Fall sein, müssten MNE mit Tochtergesellschaften in Peru ihre CbC-Reports weiterhin in Peru einreichen. Zusätzlich müsste überprüft werden, für welche Steuerjahre die Austauschbeziehungen gelten (2017/18 oder erst ab 2019).

Es wird erwartet, dass die Steuerbehörden in Kürze eine diesbezügliche Mitteilung herausgeben und erläuternde Hinweise geben werden.

 

 

Die entsprechenden regulatorischen Veränderungen könnten auch für Ihr Unternehmen hinsichtlich Customizing oder Wartung ihres ERP / SAP Systems relevant sein. Kontaktieren Sie uns gerne, um herauszufinden, inwiefern die neuen Regelungen Ihrerseits eine Reaktion erfordern – wir beraten Sie kompetent und zeitnah!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.