Peru: Änderungen bei Comprobantes de Pago

Am 22. Dezember 2018 veröffentlichte die peruanische Steuerbehörde SUNAT die Resolution Nr. 295-2018, welche Änderungen an dem bisherigen Zahlungsnachweissystem (Comprobantes de Pago) vorsieht.

 

Ausnahmen vom Comprobantes de Pago

Die Resolution enthält einige Ausnahmen für Anforderungen an Zahlungsnachweise sowie für andere in Notfällen ausgestellte Dokumente von ausstellenden Akteuren, die aus nicht selbstverschuldeten Gründen diese Dokumente nicht übermitteln konnten.

Alle Steuerzahler, die die Comprobantes de Pago ausstellen müssten, dies aber aus technischen Gründen nicht tun können, sind von der Übermittlung der  „leyendas“ und der „frase emisor electrónico” ausgenommen.

Um diese Ausnahme nutzen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

 

  • Das Druckdatum muss vor dem 1. September 2018 liegen
  • Die festgelegten Vorschriften von der Regelung für Zahlungsnachweise (comprobantes de Pago) oder die Norm für Quellensteuern (comprobantes de retencion oder percepcion), gültig seit dem 31. August 2018, müssen eingehalten werden

 

Für einige designierte Steuerpflichtige, die ihre Quittungen oder Dokumente bis zum 31. Dezember 2018 ausgestellt haben, gilt:

Da aufgrund von Schwierigkeiten bei der Nutzung des virtuellen Formulars 816 keine Druckberechtigung angefordert werden konnte, haben sie bis zum 31. Januar 2019 die Möglichkeit, diese Situation an SUNAT zu kommunizieren. Die Mitteilung erfolgt schriftlich mit der Unterschrift des am RUC akkreditierten gesetzlichen Vertreters durch ein beliebiges Dienstleistungszentrum für Steuerpflichtige. Die SUNAT wird ihrerseits die Liste der Steuerpflichtigen veröffentlichen, die die angegebene Mitteilung eingereicht haben.

 

Fristen

Darüber hinaus hat die SUNAT am 31.12.2018 eine weitere Resolution veröffentlich, Nr. 312-2018 / SUNAT. Diese besagt, dass bestimmte Unternehmen von der elektronischen Übermittlung der Comprobantes de Pago Dokumente bis zu den folgenden Zeitpunkten ausgenommen sind:

  • Unternehmen des Finanzsystems bis zum 30.06.2019
  • Alle anderen Unternehmen, die unter bestimmte Abschnitte der SUNAT-Resolution Nr. 318-2017 fallen, bis zum 31.12.2019

 

Weitere Änderungen

Darüber hinaus enthält die Resolution folgende Änderungen:

  • Gesundheitseinrichtungen werden ab dem 01.01.2020 als elektronische Aussteller eingestuft
  • Bestimmte Steuerzahler sind von der SPOT-Anwendung ausgenommen:
    • Unternehmen des Finanz- und Versicherungssystems sowie Spar- und Kreditgenossenschaften, die nicht befugt sind, von der Öffentlichkeit Ressourcen zu erheben, die der Kontrolle der SBS und der AFP unterliegen und elektronische Zahlungsbelege ausstellen
    • Die katholische Kirche für ihre Aktivitäten der Vermietung und / oder Untervermietung von Immobilien
  • Widerruf der Bezeichnung von PERUPETRO S.A. als elektronischer Aussteller
  • Änderung der Regelung für Zahlungsnachweise (Comprobantes de pagos) in Hinblick auf die Ausnahme der Verpflichtung für die Unternehmen des Finanzsystems

 

Die entsprechenden regulatorischen Veränderungen könnten auch für Ihr Unternehmen hinsichtlich Customizing oder Wartung ihres ERP / SAP Systems relevant sein. Kontaktieren Sie uns gerne, um herauszufinden, inwiefern die neuen Regelungen Ihrerseits eine Reaktion erfordern – wir beraten Sie kompetent und zeitnah!