Mexiko: Wirtschaftsreformpaket und Steuermaßnahmen für 2020

Im September 2019 legt der mexikanische Präsident AMLO dem Kongress ein umfassendes Wirtschaftsgesetzgebungspaket für das Jahr 2020 vor. Er betonte dabei, dass sich die Steuerlast nicht erhöhen, wohl aber die Steuererhebung gestärkt werden müsse. Folglich konzentriert sich das Paket auch auf Maßnahmen zur Bekämpfung der Steuerhinterziehung.

 

Welche steuerliche Maßnahmen enthält das Paket?

Dies sind die wichtigsten geplanten Maßnahmen im Überblick:

  • Gesamtschuldnerische Haftung für Personen, die für die allgemeine Geschäftsführung von juristischen Personen verantwortlich sind (einschließlich Gesellschaftern, Aktionären oder assoziierte Unternehmen)
  • Eine allgemeine Anti-Missbrauchs-Regel (gilt für Transaktion ohne „Geschäftsgrund“, die einen Steuervorteil generieren)
  • Bestimmungen zur Bekämpfung von Steuerhinterziehung (z.B. elektronische Unterschrift und digitale Briefmarken)
  • Offenlegung von meldepflichtigen Systemen durch Steuerberater
  • Bestimmungen zur Besteuerung der digitalen Wirtschaft und zur Mehrwertsteuer (MwSt.) und auf digitale Dienstleistungen
  • Änderungen in Bezug auf die internationale Besteuerung für Betriebsstätten
  • Bestimmungen über Hybridmechanismen
  • neue Grenzen für abzugsfähige Zinsen, an denen nahe stehende Personen oder Tochterunternehmen beteiligt sind
  • Quellensteuer auf Zinszahlungen durch Finanzinstitute

 

Während mit geringfügigen Änderungen im Rahmen des Gesetzgebungsprozesses zu rechnen ist, gehen Experten davon aus, dass der Kongress dem Gesetzespaket weitgehend zustimmen wird.

 

These regulatory changes could affect your business with view to customizing or support of your ERP/SAP system. Please contact us to learn about possible necessary reactions to the changes – we are happy to assist you!