Mexiko: Kompliziertes Complemento de Pagos

Seit dem 1. September 2018 müssen Unternehmen in Mexiko ergänzend zu bestimmten Rechnungen ein „Complemento  para recepción de Pagos“ an die Steuerbehörde SAT übermitteln.

 

Was es ist

In Mexiko ist das e-Invoicing verpflichtend. Die entsprechenden Rechnungen CFDI (Comprobante Fiscal Digital por Internet) müssen der SAT zugeleitet und von ihr im UUID-Verfahren autorisiert werden, um eine Transaktion abzuschließen. Bei bestimmten Transaktionen wird zusätzlich die Übermittlung des „Complementos para recepcion de Pagos“ gefordert, welches wiederum weitere Informationen an die SAT überträgt.

Die Ausfertigung des Complementos ist nur dann erforderlich, wenn Verkäufe bzw. Dienstleistungen mit partieller (Kauf auf Raten) oder ganz ohne Zahlung erfolgen. Die in den Complementos enthaltenen Zusatzinformationen sind äußerst umfangreich und beziehen sich grundlegend auf die Höhe der getätigten Ratenzahlungen mit Verweis auf die Originalrechnung CFDI.

 

Wozu es da ist

Das mexikanische Umsatzsteuersystem basiert auf der Methode der Kassenbuchhaltung. Dies bedeutet, dass Unternehmen ihre Umsatzsteuer auf alle steuerrelevanten Verkäufe tätigen. Das e-Invoicing System hingegen, welches die Daten direkt an die SAT leitet, unterschiedet nicht danach, ob Käufe in bar, mit Kreditkarte oder in Raten bezahlt wurden. Dadurch stimmen weder die Anzahl der Rechnungen noch die übermittelte Höhe der Beträge überein, sofern ein Unternehmen Ratenkäufe oder verspätete Zahlungsraten genehmigt.

Das Complementos de Pagos fungiert hier als Informations-Brücke zwischen der Anzahl der Transaktionen und den getätigten Zahlungen innerhalb einer bestimmten Zeitperiode. Die SAT kann somit überprüfen, ob die der Steuerbehörde angegebenen Einkünfte mit den tatsächlich erhaltenen Einkünften übereinstimmt, womit wiederum Steuerbetrug sichtbar gemacht werden kann.

 

Welche Informationen konkret erhoben werden müssen

  • Allgemeine Informationen über die beteiligten Akteure: Name, Steuer-ID, Steuersystem, Kontonummer von Rechnungssteller und -empfänger
  • Informationen zur Zahlung: Datum, Zeit, Höhe, Zahlungsart, Währung, Wechselkurs bei Fremdwährung, Schecknummer, Steuer-ID der Bank des Rechnungsstellers
  • elektronische Signatur des Zahlungsausstellers: elektronische Routing-Nummer, digitales Zertifikat
  • die CFDI zur Rechnung: UUID Nummer der Hauptrechnung, Serien- und Folio-Nummer, Währung, Nummer der Teilzahlung, Zahlungsart, Orginalverkaufssumme, Summe der ausstehenden Zahlungen

Die Complementos können in drei Arten erstellt werden:

  • ein Complemento für alle Zahlungen innerhalb einer Zeitperiode
  • ein Complemento pro Kunde, wenn dieser mehrere Käufe in einem Monat getätigt hat
  • ein Complemento für eine Zahlung, die wiederum mehrere Rechnungen gleichzeitig begleicht, die bisher noch nicht bezahlt wurden

 

Welche Umsetzungserfordernisse gelten

Wenn ein Complemento-Dokument erstellt wird, was wiederum mehrere Zahlungen einschließt, ist die Zuordnung für die Anerkennung durch die SAT ausschlaggebend.  Diese Zuordnung muss nach folgender Kausalkette erfolgen:

  • Zuordnung nach gesetzlichen Vorgaben, wenn diese bestehen
  • Keine gesetzliche Zuordnungà Zuordnung entsprechend der Absprache zwischen Verkäufer und Käufer
  • Keine Absprache à Käufer muss dem Verkäufer innerhalb von 5 Tagen mitteilen, welche Zahlung zu welcher Rechnung gehört
  • keine Käufer-Angabe à Verkäufer ordnet Zahlung der letzten ausstehenden Rechnung zu

Ausfertigung des Complementos de Pagos

  • XML-Format (XSD, Art der Übermittlung und Portal durch SAT vorgegeben)
  • Im gleiche Format der Zahlung
  • In gedruckter Form (Zusatzinformationen nötig: Bar Code, Seriennummer des elektronischen Siegels vom Verkäufer und der SAT, explizite CFDI-Kennzeichnung, Datum und Zeitpunkt der CFDI-Ausstellung, digitales Zertifikat)

 

Welche Deadline und Strafen drohen

Die Complementos müssen am 10. Tages des auf die Transaktion folgenden Monats bei der SAT eingereicht werden. Strafen rangieren finanziell von 13,570.00 bis 77,580.00 Pesos und können bis zur Schließung des Unternehmens führen.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.