Kolumbien: e-Invoicing Stichtag

1. September Stichtag für e-Invoicing in Kolumbien!

 

Ab dem 01. Januar 2019 müssen umsatzsteuerpflichtige Unternehmen in Kolumbien das e-Invoicing Verfahren für alle Transaktionen nutzen, die vorher über Papierrechnungen abgewickelt wurden.

Für große Steuerzahler gilt die neue Regelung aber bereits ab 01. September 2018 – es sei denn, das Unternehmen hat eine auf technischen Gründen basierende Fristverlängerung beantragt. In diesem Fall verschiebt sich die Deadline auf den 1. Dezember 2018.

Unternehmen, die bisher schon mit dem e-Invoicing Verfahren gearbeitet haben, mussten die neuen Implementierungsregeln bereits bis zum 30. Juni umsetzen. DIAN ermöglicht Unternehmen, die das e-Invoicing-Verfahren neu einführen eine dreimonatige Testphase bevor sie ihr System verpflichtend umstellen müssen.

 

Unternehmen müssen bei der Implementierung die folgenden Aspekte beachten:

  • Die Rechnung muss innerhalb von 48h an den Kunden und die DIAN gesendet werden. Darüber hinaus ist eine e-Signatur notwendig, die entweder durch das Unternehmen selbst bzw. zertifizierte Drittanbieter erstellt werden kann.
  • Sowohl die Ausfertigung als auch die Zustellung und der Empfang von Rechnungen erfolgt elektronisch im XML Format.
  • Die Rechnungen folgen einem linearen Nummernsystem, welches von der DIAN autorisiert wird und über einen individuellen Code verfügt.
  • Interne Rechnungssysteme müssen entsprechend der neuen Regularien funktionieren (Compliance!)
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.