Brasilien: R&D Steueranreize für Automobilindustrie

Am 5. Juli 2018 wurde das Rota 2030 Programm veröffentlicht, welches die technologische Entwicklung, Innovation, den Umweltschutz und eine bessere Qualität in Brasiliens Autoindustrie befördern soll.

Autoproduzenten, deren Research&Design-Aktivitäten sich daran orientieren, haben Anrecht auf folgende Steueranreize (bis zu zweimal für fünf Jahre):

  • Reduzierung der Körperschaftssteuer auf R&D Ausgaben ab 1. Januar 2019 (entspricht circa 34% der bisherigen Ausgaben)
  • 1-2% Reduzierung der IPI-Steuer auf Autos, die den Energieeffizienzkriterien von 2022 entsprechen
  • Ausnahme von der Importsteuer, die ab 1. Januar 2019 auf importierte Komponenten zum Autobau erhoben wird, wenn es keine äquivalenten Bauteile in Brasilien gibt

 

Darüber hinaus wurden am 9. November mit dem Dekret 9,557/2018 die Minimalanforderungen sowie non-compliance Strafen für die folgenden Aspekte der Rota 2030 festgelegt:

  • Import und Kommerzialisierung von Kraftfahrzeugen
  • Details zum Import neuer Autoteile mit und ohne nationales Äquivalent
  • Details zum Rota 2030 Programm
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.