Brasilien: PERT Schuldenkonsolidierung

Am 10. Dezember 2018 wurden im Rahmen der normativen Instruktion des Bundesamtes für Steuern in Brasilien (RFB) Nr. 1.855/18 die Modalitäten der PERT-Schuldenkonsolidierung veröffentlicht. PERT (Programa Especial de Regularização Tributária) auch bekannt als „Demais Débitos“ (andere Schulden) ist ein Entschuldungsprogramm, welches wiederum auf dem Gesetz Nr. 13.496/17 sowie der normativen Instruktion RFB Nr. 1.711/17 beruht.

 

Die Einzelheiten der neuen Regelung lauten:

  • Die Entschuldung kann nur elektronisch über die Internetseite des RFB zwischen dem 10. Und 28. Dezember 2018 zwischen 7:00 und 21:00 Uhr vorgenommen werden.
  • Die Entschuldung hinsichtlich der Steuer- und Sozialversicherungsschulden erfolgt über das Einreichen des DARF-Dokument (Documento de Arrecadação de Receitas Federais).
  • Die Schuldenkonsolidierung des Steuerpflichtigen durch das PERT entfällt, sofern dieser seine Situation bis zum 28. Dezember reguliert hat.

 

In PERT können folgende Schulden miteinbezogen werden:

  • Schulden, die bis zum 30. April 2017 fällig waren, auch wenn diese bisher nicht beglichen wurden
  • Schulden aus anderen Tranchen, deren Verzicht bis zum 7. Dezember 2018 formalisiert wurde
  • Schulden, deren ursprüngliche oder berichtigende Erklärungen bis zum 7. Dezember 2018 übermittelt wurden

 

Bei Zahlung mit Steuerguthaben, die von der RFB verwaltet werden, ist eine Konsolidierung nur möglich, wenn der Steuerpflichtige bis zum 9. Dezember 2018 den entsprechenden elektronischen Rückerstattungsantrag über das Programm PER / DCOMP übermittelt hat.

Die Konsolidierung wird nur durchgeführt – und das PERT wird erteilt -, wenn der Steuerpflichtige die Zahlung in bar und/oder die Zahlung aller bis zum 28. Dezember 2018 fälligen Raten geleistet hat.

Zu betonen ist weiterhin, dass der Steuerpflichtige zum Zeitpunkt der Konsolidierung die Möglichkeit haben wird, die Art der Schuldenregelung zu korrigieren. Darüber hinaus können Sie bei der RFB-Einheit die Aufnahme von Lastschriften beantragen, die zum Zeitpunkt der Konsolidierung nicht zur Auswahl stehen.