Argentinien: Neue Deadline für  Verrechnungspreisberichte

Am 5. Juni 2020 hat die argentinischen Steuerbehörden AFIP eine allgemeine Entschließung veröffentlicht, die eine verlängerte Frist für Verrechnungspreisberichte für bestimmte Steuerperioden gewährt. Statt die entsprechenden Bericht im Juni 2020 einreichen zu müssen, haben Unternehmen nun Zeit entsprechenden den folgenden Festlegungen:

 

  • Juli 2020: für Steuerperiode von Dezember 2018 bis Mai 2019 (anstelle von Juni 2020, wie in den Leitlinien für Mai 2020 vorgesehen)
  • August 2020: für Steuerperiode von Juni 2019 bis November 2019
  • Oktober 2020: für Steuerperiode von Dezember 2019 bis April 2020

 

Die genauen Anmeldetage werden festgelegt und basieren auf den letzten Ziffern der Steueridentifikationsnummer (Clave Única de Identificación Tributaria (CUIT)).

Für alle Steuerperioden nach diesen besonderen Zeiträumen liegt das Fälligkeitsdatum der Verrechnungspreisberichterstattung im sechsten Monat nach dem Ende des Geschäftsjahres. Die Stammdatei muss im zwölften Monat nach dem Ende des Geschäftsjahres eingereicht werden.

 

Die entsprechenden regulatorischen Veränderungen könnten auch für Ihr Unternehmen hinsichtlich Customizing oder Wartung ihres ERP/SAP Systems relevant sein. Kontaktieren Sie uns gerne, um herauszufinden, inwiefern die neuen Regelungen Ihrerseits eine Reaktion erfordern – wir beraten Sie kompetent und zeitnah.