Argentina: Implementierung der ‚Multinota Digital‘

Bei der Multinota Digital handelt es sich um ein Instrument für elektronische Präsentationen von rechtsgültigen Erklärungen im Bereich der argentinischen Steuerbehörde AFIP-DGI. Das Instrument basiert auf der Allgemeinen Resolution (AFIP) No. 4503/2019 (BO 06/12/2019), welche eine Liste von Anwendungsfeldern und entsprechenden Autorisierungsdaten für das neue Instrument beinhaltet.

 

Wofür kann die digitale Präsentation genutzt werden?

In der ersten Implementierungsrunde werden die digitalen Präsentationen für folgende Aktivitäten zur Verfügung stehen:

  • Zahlungspläne, Stornierungen u.ä.
  • Änderung des administrativen Status der Steuernummer CUIT
  • Änderung des Jahresenddatums
  • Antrag auf Rücknahme von Steuern oder Abgaben (Ablehnung über das Internet, Persönliche Bearbeitung)
  • Steuerausführungen (Gebühren für Zahlungspläne)

 

Welche Aktivitäten sind davon ausgenommen?

  • Einreichen von Beschwerden
  • Kommunikation im Zusammenhang mit dem Verfahren wegen formeller und / oder materieller Verstöße
  • Aktivitäten im Zusammenhang mit der Anhörung des Verfahrens der Ermittlung von Amts wegen.
  • Klagen in Bezug auf Steuerschulden im Bereich der Sozialversicherung

 

Welche Voraussetzungen gelten zur Nutzung der digitalen Präsentation?

Um die elektronischen Kommunikationsinstrumente nutzen zu können. müssen Nutzer die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Über eine Steuernummer (CUIT, CUIL oder CDI) verfügen
  • Einen Fiskalschlüssen („Clave Fiscal“) mit dem Sicherheitslevel 2 oder höher haben
  • Ein elektronisches Steuerdomizil im Sinne der Allgemeinen Resolution N ° 4280 innehaben

 

Wie müssen die digitalen Präsentation ausgestaltet sein?

Für jede der oben genannten Aktivitäten gelten unterschiedliche Anforderungen und Fristen für die entsprechende digitale Präsentation/elektronische Kommunikation, die die AFIP auf Ihrer Website veröffentlicht. Diese gelten ausschließlich dafür, während eine persönliche Antragstellung weiterhin unverändert möglich ist.

 

Wie geht die AFIP mit falschen oder fehlerhaften Informationen um?

Falsche oder fehlerhafte Informationen werden über das elektronische Steuerdomizil beanstandet. In diesem Fall werden Nachbesserungen gefordert, die ebenfalls digital übermittelt werden können.

 

Wie wird die Zuständigkeit gewährleistet?

Die digital eingereichten Präsentationen werden automatisch an die zuständige Abteilung geleitet, die daraufhin eine über das elektronische Steuerdomizil Empfangsbestätigung ausstellt. Auch der Bearbeitungsfortschritt und das Bearbeitungsergebnis sind über das elektronische Steuerdomizil einsehbar.

 

Ab wann können digitale Präsentationen genutzt werden?

Die Bestimmungen der oben genannten Allgemeinen Resolution gelten für digitale Präsentationen ab dem 12. Juni 2019. Ausgenommen davon sind Steuerzahler, die im Zuständigkeitsbereich des Nationalen Amtes für große Steuerzahler registriert sind. Sie können die digitale Präsentation erst am dem 26. Juni 2019 nutzen.

 

Die entsprechenden regulatorischen Veränderungen könnten auch für Ihr Unternehmen hinsichtlich Customizing oder Wartung ihres ERP / SAP Systems relevant sein. Kontaktieren Sie uns gerne, um herauszufinden, inwiefern die neuen Regelungen Ihrerseits eine Reaktion erfordern – wir beraten Sie kompetent und zeitnah!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.