Brasilien

Brasilien

Wer in Brasilien unternehmerisch tätig ist, kennt den Begriff „Lava Jato“, zu Deutsch: Autowäsche. Dabei handelt es sich um einen milliardenschweren Korruptionsskandal des halbstaatlichen Ölkonzern Petrobras. Auch wenn die Härte der Ermittlungen und Sanktionen in Brasilien neu sind, die weitreichenden Korruptionsfälle bis in hohe Regierungsämter hinein sind es nicht. Letztes Jahr belegte Brasilien neben Kolumbien und Peru Platz 96 von 180 Ländern auf Transparency Internationals Korruptions-Perzeptions-Index.

Um das hohe Niveau an Korruption zu bekämpfen, ist Brasilien über Jahre hinweg zu einem der administrativ und bürokratisch am stärksten durchregulierten Ländern der Welt avanciert.  Diese Regulierungen sind für Unternehmen zeit- und kostenintensiv und hemmen dementsprechend das wirtschaftliche Wachstumspotenzial des Landes. Um diese negativen Nebeneffekte zu bekämpfen, wurde unter anderem ein elektronisches Buchhaltungssystem (Sistema Público de Escrituração Digital, SPED) eingeführt, welches papierbasierte Reportingaktivitäten signifikant reduziert und damit das Ausfertigen, Versenden, Erhalten und Speichern von Rechnungen für Audits erheblich vereinfacht.

 

e-Invoicing

In Brasilien ist die elektronische Rechnungsstellung in Form der  Nota Fiscal Eletrônica (NF-e) für fast alle Unternehmen verbindlich. Die zuständige Steuerbehörde ist die Secretaria de Fazenda (SEFAZ), welche mit den bundesstaatlichen Behörden zusammenarbeitet. Die NF-e ist nur dann gültig, wenn sie die elektronische Signatur des Verkäufers sowie die Verifizierung der SEFAZ in Form eines Autorisierungs-Barcodes (DANF-e) trägt, bevor die Ware versendet wird. Neben der NF-e für Waren gibt es auch entsprechende Rechnungen für Dienstleistungen und Transporte:

NFe für Waren
Es ist keine Warenauslieferung ohne gedruckte Rechnung mit Autorisierungscode (DANFe) möglich.

NFE-s für Dienstleistungen
Der Dienstleister sendet die Rechnung zur Stadt/Kommune, die diese autorisiert. Anschließend lädt der Käufer die Rechnung direkt von der Stadt-Website runter.

CTe für Transporte
Bei Nutzung firmenexterner Transportdienstleister muss die Rechnung durch den Käufer validiert und über dessen Backend-System in seinen monatlichen Bericht an die Regierung integriert werden. Das Dokument CTe 3.0 muss  beim Transport mitgeführt werden.

Eine Erweiterung des SPED ist das Bloco K, welches Details zur Nutzung von Rohmaterialien, Inventar- und Lagerbewegungen der Bestände enthält und ab 2019 verpflichtend elektronisch einzureichen ist. Mehr...

Brasilien: Online-Beratung für eSocial und DCTFWeb jetzt verfügbar

Für eSocial und DCTFWeb steht nun ein Online-Beratungstools zur Verfügung. Mit diesem Tool kann der…

Brasilien führt Einfache Kreditinstitute (ESC) ein

Präsident Jair Bolsonaro hat am 24. April 2019 das Gesetz zur Schaffung Einfacher Kreditinstitute, den…

Brasilien: Senat plant Reform der Einkommensteuer

Ein Gesetzentwurf zur Änderung der Einkommensteuergesetzgebung begann diese Woche im Senat. Konkret sollen Dividenden besteuert,…

Brasilien: Fristverlängerung für Schuldenabbauprogramm Refis

In Brasilien kann von einer Jeans bis hin zum Familienwagen alles in Raten gezahlt werden,…

Brasilien: Nächster Stop – Steuerreform

Das Wirtschaftsteam der Regierung hat begonnen, sich auf die nächste Herausforderung im Nationalkongress vorzubereiten: Die…

Brasilien: Tinder für Jobs

Aktuell bereitet die brasilianische Regierung Maßnahmen zur Wirtschaftsliberalisierung vor. Was genau geplant ist, lesen Sie…

Brasilien: 1.200 Unternehmen wegen fehlender EFD-Reports abgemahnt

Das Finanzministerium von Mato Grosso (SEFAZ-MT) meldet von September bis Dezember 2018 etwa 1.200 Steuerzahler,…

Brasilien: ICMS im Distrito Federal gesenkt, um Großunternehmen zu halten

Gouverneur Ibanez Rocha hat am Montag ein Dekret unterzeichnet, das im Bundesdistrikt (Distrito Federal, DF)…

Brasilien: Gruppe 1 tritt in die letzte Phase von eSocial ein

Das SST (Segurança e Saúde do Trabalhador no Brasil) ist ein staatliches System, welches Informationen…

Brasilien: Frist für Rais Report 2018 endet am 5. April 2019

Die Frist für die Abgabe der Erklärung der jährlichen Sozialinformationen (Rais) 2018 läuft bis zum…

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.