Branchen und Märkte

Die USA bitten Mexiko, keine chinesischen Investitionen zu akzeptieren, um eine gemeinsame Front zu bilden

„Die Vereinigten Staaten baten die mexikanische Regierung und den privaten Sektor, keine Investitionen aus China zu akzeptieren, insbesondere nicht für strategische Projekte, wie der Stabschef von Präsident López Obrador bekannt gab.“

Xi Jinping lobt chinesisch-brasilianische Partnerschaft

„Xi forderte die beiden Länder außerdem auf, neue Beiträge zum Aufbau neuer internationaler Beziehungen zu leisten, und betonte, dass China den Wohlstand und die Entwicklung Brasiliens unterstützt. Er begrüßte auch die Beteiligung Brasiliens am gemeinsamen

Der brasilianische Oberste Gerichtshof tritt für die Rechte von LGBTQ ein

„Der brasilianische Oberste Gerichtshof hat am Donnerstag angedeutet, dass er gegen Diskriminierung aufgrund der Sexualität oder des Geschlechts vorgehen würde und dass der Kongress verfassungswidrig gehandelt habe, indem er Homophobie und Transphobie nicht in seine

Die Kosten der Steuerpflicht in Lateinamerika

Während in den OECD-Ländern ein Unternehmen durchschnittlich 159 Stunden für die Erledigung der Steuern benötigt, hat sich diese Zahl in Lateinamerika mit 330 Stunden mehr als verdoppelt. Dies entspricht 41 8-Stunden-Arbeitstagen! Insbesondere in Brasilien führt

Argentinien: Gesetz zur Förderung der Bauindustrie vorgelegt

Kürzlich legte Präsident Mauricio Macri dem argentinischen Kongress einen Gesetzentwurf vor, der die Bauindustrie durch eine Senkung verschiedene Steuern für zwei Jahre entlasten und damit fördern soll. Im Rahmen einer Kolumne erläuterte er den Entwurf,

Chile: Regierung legt neue Steuerreform vor

Am 09. April 2019 legte Präsident Sebastián Piñera dem Finanzausschuss der Abgeordnetenkammer die jüngste Steuerinitiative seiner Regierung vor. Die Steuerreform zielt darauf ab, die Vorschriften zur Körperschaftsteuer und zur Kapitalertragsteuer (CGT) zu ändern.   Steuervereinheitlichung

Brasilien: Warum das vereinfachte Steuersystem die Entwicklung des Landes gefährden könnte

Mithilfe der anstehenden Steuerreform soll das hochkomplexe brasilianischen Steuersystem verschlankt, vereinfacht und den internationalen Best Practices angepasst werden. Soweit so gut und begrüßenswert, insbesondere von Seiten internationaler Unternehmen und Investoren. Aber wird die geplante Steuerreform

Investoren von Cristina Fernandez ‚politischem Schachzug verblüfft, vorsichtige Ruhe an den Märkten

„Ökonomen sagten, dass die Schockbewegung kurzfristig die Marktunsicherheit erhöhen könnte, aber die Volatilität vor den nationalen Wahlen im Oktober mildern dürfte.“

Latam verbucht im ersten Quartal einen Verlust von 60 Millionen US-Dollar: schwache argentinische und brasilianische Währungen

„Die Fluggesellschaft gab  an, dass sie ihre Wachstumsprognose für ihre internationalen Flüge auf maximal 2% gegenüber einer vorherigen Prognose von 3% bis 5% reduziert habe.“

Argentinische Wirtschaftsdelegation für Handels- und Investitionsmöglichkeiten in Großbritannien

„Der bilaterale Handel ist im Vergleich zu anderen EU-Ländern minimal, weniger als 1% der argentinischen Exporte gehen nach Großbritannien und ebenso weniger als 1% der argentinischen Importe stammen aus Großbritannien. Es gibt jedoch mehrere britische