Branchen und Märkte

Bolsonaro rüttelt Außenpolitik auf

„Der gewählte  brasilianische Präsident Jair Bolsonaro plant, die außenpolitische Ausrichtung des Landes massiv zu verändern. Er streitet sich bereits mit Kuba und plant, Handelsbeziehungen mit China zu limitieren.“

Was vom G20-Gipfel in Buenos Aires 2018 zu erwarten ist

„Wer wird sich mit MBS treffen? Wird es einen Durchbruch im US-China-Wirtschaftskrieg geben? Welche Gruppen führen die Proteste an?“

Brasilien wird nicht die nächste UN-Klimakonferenz ausrichten

„Brasilien wird die nächste UN-Klimakonferenz aufgrund von Budgetrestriktionen und dem Regierungswechsel nicht ausrichten, sagt der brasilianische Außenminister am Mittwoch.“

Brasiliens Wirtschaft nach der Wahl: Hoffnung und Aufbruch

Die AHK São Paulo verbindet mit der neuen Regierung Brasiliens wirtschaftliche Hoffnung und Aufbruch. Welche wirtschaftspolitischen Veränderungen in Brasilien notwendig sind, wie Bolsonaro diese umsetzen will und was die deutsche Wirtschaft davon hält, beschreibt dieser

Argentinische Staatsanwaltschaft will beim G20 Gipfel gegen Mohammed bin Salman vorgehen

„Die argentinische Staatsanwaltschaft überlegt, Kronprinzen Mohammed bin Salman bei dem G20 Gipfel diese Woche wegen Kriegsverbrechen und Folter anzuklagen, wenn er nach Buenos Aires fliegt.“  

BEPS Action 13 in Lateinamerika

Der BEPS Action 13 Report (Transfer Pricing Documentation and Country-by-Country Reporting) bietet multinationalen Unternehmen (MNEs) ein Template, um jährlich alle Informationen zu übermitteln, die innerhalb ihres Steuergebietes angefordert werden. Dieser Report heißt Country-by-Country (CbC) Report. Um

Mexikaner bestätigen AMLOs Referendums-Vorschläge

„Die am Montag veröffentlichten Ergebnisse des Referendums in Mexiko bestätigten die 10 Lieblingsprojekte des gewählten Präsidenten Andres Manuel Lopez Obrador (AMLO), welche wiederum aufgrund der geringen Wahlbeteiligung kritisiert werden.“    

Kolumbien: geplante Steuerreform

Der am 31. Oktober eingereichte Gesetzentwurf für eine Steuerreform in Kolumbien soll Steuereinkünfte steigern und das aktuelle Defizit reduzieren.  Die Reform betrifft die Umsatzsteuer und Körperschaftssteuer und bietet gleichzeitig Investmentanreize. Der Reformentwurf soll bis Ende

Kolumbien: Strafkatalog für Unternehmen, die e-Invoicing nicht nutzen

Unternehmen, die der ab 01.01.2019 gültigen e-Invoicing-Pflicht in Kolumbien nicht nachkommen, müssen mit den folgenden Strafen rechnen. Eine Geldstrafe, 15.000 UVT (1 UVT =$33.156 COP) nicht überschreitet, wird unter Berücksichtigung der folgenden Kriterien festgesetzt: 5%

Kuba zieht Ärzte nach Bolsonaros Brüskierung aus Brasilien ab

„Kuba sagte am Mittwoch, den 14. November, dass es tausende Ärzte aus Brasilien abziehen werde, nachdem Präsidentschaftswahlgewinner Bolsonaro deren Ausbildung in Frage gestellt hat und Anpassungen der Dienstverträge forderte.“